Latest Posts

Ab sofort: Zutritt zum Sportgelände nur mit 2G-Nachweis!

Nach den neuen Bestimmungen des Landes Hessen gilt ab sofort auch im Freien die 2G-Regelung. Für den Besuch auf dem Sportgelände heißt dies, dass am Eingang kontrolliert wird, ob man geimpft oder genesen ist. Wir bitten Euch dies zu beachten und Ihre Nachweise sowie ein Ausweis-Dokument mit sich zu führen. Der SVS bedankt sich für Euer Verständnis und Eure Kooperation!

(mehr …)

Ein Sieg war möglich, ein Punkt wurde es: SVS mit 2:2 (1:2) in Alzenau

Starker Auftritt unserer „Ersten“ gegen den FC Bayern Alzenau: Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften zwar 2:2 (1:2)-Unentschieden, jedoch wäre ein Sieg für den SVS mehr als verdient gewesen. So schrieb das Online-Portal torgranate.de, dass die Elf von Petr Paliatka den Gastgebern nicht nur in Sachen Einstellung überlegen gewesen sei, sondern gar die Möglichkeit hatte, die Partie zu gewinnen.

(mehr …)

Wichtigste und letzte Auswärtsfahrt des Jahres: SVS zu Gast in Alzenau

Das ausgerechnet das Spiel zwischen dem SV Steinbach und dem FC Bayern Alzenau für beide Seiten so wichtig werden würde, hätte am Anfang der Saison wohl niemand gedacht. Nach 19 gespielten Partien steht fest: Sowohl der FC Bayern Alzenau als auch der SVS werden nächstes Jahr in der Play-Down-Runde antreten. In der Partie am Samstag geht es also um drei wichtige Punkte. Anpfiff in Alzenau ist um 14 Uhr. Bitte beachtet, dass das Spiel unter der 2G+-Regelung steht. Alle Anwesenden müssen geimpft oder genesen, sowie getestet sein. Denkt außerdem an ein gültiges Ausweisdokument.

(mehr …)

SVS unterliegt Barockstadt 0:1 (0:0): „Die Niederlage heute ist nicht schlimm“

Unsere „Erste“ hat das „Heimspiel“ gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz sichtbar knapp mit 0:1 (0:0) verloren. Erst in der 69. Spielminute konnte der neue Tabellenführer der Hessenliga, in Person von Tobias Göbel, in Führung gehen. Der dadurch resultierende Endstand ärgerte SVS-Coach Paliatka, dennoch zeigte er sich zufrieden: „Wir haben immer wieder Akzente nach vorne gesetzt, hätten aber ein bisschen mehr Mut gebraucht. Trotzdem hat die Mannschaft das sehr gut gemacht.“ Paliatka resümierte gegenüber torgranate.de: „Die Niederlage heute ist nicht schlimm.“

(mehr …)